Ellen Thiemann mit neuem Buch auf der Leipziger Buchmesse

CCE08032013_00000Am 15. März 2013 wird Ellen Thiemann mit ihrem neuen Buch „Wo sind die Toten von Hoheneck? Neue Enthüllungen über das berüchtigte Frauenzuchthaus der DDR“ auf der Leipziger Buchmesse präsent sein. Ebenfalls am 15. März findet um 19 Uhr in der Gedenkstätte „Museum in der Runden Ecke“, Dittrichring 24, 04109 Leipzig, die Vorstellung des neuen Buches statt.

Am 18. März ist anläßlich der Brandenburger Frauenwoche um 20 Uhr eine Lesung/Vortrag bei Prima Donna, Frauen Kultur & Bildung, Schiffbauergasse 4H in Potsdam angesetzt.

Am 4. Mai 2013 findet um 15.30 Uhr im Bürgerbegegnungszentrum „das dürer“, Albrecht-Dürer-Str. 85, 09366 Stollberg, auf Einladung der Frauen Union Erzgebirge, eine weitere Veranstaltung zum neuen Buch statt.

Herzliche Einladung an alle Interessierten!

Advertisements

4 Responses to Ellen Thiemann mit neuem Buch auf der Leipziger Buchmesse

  1. A.Kanitz sagt:

    Immer wieder freue ich mich, wenn Bücher für die Nachwelt aufzeichnen, wie grausam DDR Diktatur war. Deshalb kann ich nicht nachvollziehen, dass im Museum Runde Ecke in Leipzig am gleichen Tag das Buch einer Spitzelin vorgestellt wird.
    Jana Döhring und Ilko-Sascha Kowalczuk stellen
    ihre Bücher am 15. März in Leipzig vor – jeweils
    in der Gedenkstätte Museum in der Runden
    Ecke, Dittrichring 24. Die Lesung und Diskussion
    mit der „Stasiratte“ findet um 21
    Uhr statt. Zuvor spricht Ilko-Sascha
    Kowalczuk ab 20 Uhr mit Rainer
    Eckert, dem Chef des Zeitgeschichtlichen
    Forums Leipzig, über Mythos und
    Realität der Stasi.
    Jana Döhring: Stasiratte. Hartriegel Verlag;
    230 Seiten, 13,95 Euro
    Ilko-Sascha Kowalczuk: Stasi konkret.
    Überwachung und Repression in der DDR.
    Verlag C.H. Beck; 430 Seiten, 17,95 Euro

  2. A.Kanitz sagt:

    In Stasigedenkstätten heißt in den Satzungen:
    ( Willkommen Spitzel )

    §3 Tätigkeit und Arbeitsrahmen

    Sammlung und Auswertung von Informationen über den Satzungszweck betreffende Sachverhalte, Information der Öffentlichkeit, Aufbau und Betrieb eines Dokumentationszentrums, insbesondere einer Ausstellung und einer Bibliothek, Gesprächsangebote für Betroffene und ehemalige Mitarbeiter des MfS, Staatsbürgerliche und politische Bildung.

    Da kann man nichts tun. Nur fragen.
    Warum ist man dort nicht für die Opfer da ? Ihr werdet vom Staat bezahlt um unsere Andenken zu wahren. Nun fallt ihr uns in den Rücken. Ist das in Ordnung ?

  3. Bitte um Eure Kenntnissnahme und Vermittlung an alle noch lebende Opfer des Terror der STAZIS die Gerechtigkeit für das Erlittene untersagt blieb, die durch die Nichtherausgabe der Augenscheinobjekte – Beweise aus der Gauck/Birthler/Jahnbehörde zu ihrem Recht und Gerechtigkeit in Form von Entschädigung verhindert wurden. Bediener Euch ruhig des Aktenzeichen meiner Petition und schildert Euren Leidensweg und Erniedrigungen und Verhöhnungen die Euch bei der Suche nach Gerechtigkeit zugefügt wurden. Die Prüfung der VERDIENSTE der Gauck Behörde und ihres Leiters ist eingeleitet. Wir wollen wissen in wievielen Fällen die Zuarbeit ziur juristischen Aufarbeitung der mittleren und schweren Verbrechen der STAZIS er strafvereitelnde Vorurteile gefällt hatte und die Akten mit Beweisen an die Ermittlungsorgane oder Opfer nicht herausgegeben hatte. Die BStU Akte ist fortlaufend durchnummeriert und es darf KEINE Lücken geben bei der Akteneinsicht
    .http://adamlauks.wordpress.com/

  4. adamlauks11 sagt:

    http://www.zersetzungsopfer.de/BILD/Beschluss%20Gegendarstellung.pdf … SPRINGER holte falsche eidesstattliche Erklärungen der Journalistin, des Fotografen und der SED-Punkerin!
    SO ging die SPRINGER-PRESSE mit ungesühntem Folteropfer um !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: