Protest gegen LINKE

Kommunismus-Debatte – VOS widerspricht Lötzsch

SED-Opferverband kündigt Protest an
Die Vereinigung der Opfer des Stalinismus (VOS) hat heutigen Äußerungen von LINKE-Chefin Lötzsch widersprochen, ihre Partei habe mit dem Stalinismus „bereits 1990 unwiderruflich gebrochen“, was „von niemandem infrage gestellt“ werde. Dies sei falsch, erklärte der mitgliederstärkste SED-Opferverband am Samstag in Berlin. Zudem fehle bis heute eine Entschuldigung der Partei für ihre Verbrechen in der SED-Diktatur. Die VOS kündigte eine friedliche Protestaktion gegen die LINKE-Chefin und ihre Äußerungen an.

Dr. Frieder Weiße, Landesvorsitzender der VOS Berlin-Brandenburg, erklärt:
„Die SED-Opfer kommen in der Kommunismus-Debatte zu kurz. Sie könnten berichten was es heißt, in Folterkellern der Diktatur zu sitzen. Durch den Kommunismus wurden weltweit rund 100 Millionen Menschen ermordet. Darauf werden einige unserer Aktivisten am heutigen Samstag mit einem friedlichen Protest aufmerksam machen, denn es gibt auch Menschen, die nicht auf dem linken Auge blind sind.“

Termin: Samstag, 08. Januar 2011, 16.30 Uhr

Ort: vor der URANIA (Adresse: An der Urania 17, 10787 Berlin)

Dort will die LINKE-Chefin gemeinsam mit der früheren RAF-Terroristin Viett und der DKP-Vorsitzenden Jürgensen am Abend eine Talkshow bestreiten. Der SED-Opferverband zeigte sich bestürzt, dass die URANIA ihre Tore ausgerechnet für die Ewiggestrigen öffnet.

LINKE-Chefin Lötzsch steht seit Tagen in der Kritik, nachdem sie erklärt hatte, in Deutschland „Wege zum Kommunismus“ ausprobieren zu wollen, „ob in der Regierung oder der Opposition“.

Die VOS wurde 1950 in Berlin gegründet. Sie ist der älteste und größte Opferverband und vereint bundesweit Tausende Opfer der SED-Diktatur und deren Sympathisanten.

Quelle: Vereinigung der ehemaligen politischen Häftlinge – Opfer des Stalinismus e.V.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: